Titelbild

Führen & Motivieren

Führen heißt beeinflussen. Wirklich? Ja!

 

Wer führt, will etwas erreichen, will andere Menschen davon überzeugen, etwas zu denken und zu tun. Wer Einfluss nehmen will, muss anwesend sein und hart arbeiten, denn Führung ist zu 70% Fleißarbeit: Ziele vorgeben, zur Umsetzung motivieren, Ergebnisse kontrollieren, loben, bei Zielabweichungen nachbessern und nicht zu vergessen konstruktiv zu kritisieren, sind nicht die leichtesten Aufgaben für engagierte Führungskräfte.

Dabei darf eine Führungskraft selbst nicht vom Lob abhängig werden, sondern muss sich an den vorgegebenen oder den eigenen Zielen orientieren.

Die Anforderungen an die moderne Führungskraft sind überaus vielfältig und widersprüchlich. Ständig wechselnde Situationen verlangen von jeder Führungskraft eine große personale Bandbreite, das heißt eine Vielzahl von inneren Möglichkeiten zu reagieren und zu agieren, die fast übermenschlich erscheint. Übermenschlichkeit ist kein gutes und realistisches Ideal; wer dieses Ideal anstrebt, will den perfekten Profi, der keine menschliche Schwächen, keine Verwundbarkeiten kennt, der jede Situation optimal meistert, sich niemals eine Blöße gibt. Als Ziel steht dem eine realistischere Vorstellung gegenüber: ein Verständnis von Professionalität, das menschliche Schwächen und Fehlbarkeiten, menschliche Empfindlichkeiten und momentane Verwirrungen mit einschließt. Es ist die Verbindung von Professionalität und Menschlichkeit, mit der die Führungskraft für Erfolge sorgt.

Das trainieren Sie:

  • unterschiedliche Erwartungen an die Führungsaufgabe wahrnehmen und bewerten
  • unterschiedliche Führungsstile und  -konzepte kennen und anwenden lernen
  • kooperativ kommunizieren zielorientiert delegieren
  • Durch ein Kontingenzmanagementsystem motivierend kontrollieren und kritisieren
  • in Konfliktsituationen angemessen und souverän reagieren

Das können Sie sofort anwenden:

  • unternehmensorientiert führen – 3 Schritte
  • situationsgerecht „belohnen“ und „bestrafen“ –  4 Stile
  • Arbeitsmotivation stärken – 7 Methoden
  • kooperatives Verhalten fördern – 10 Regeln
  • ergebnisorientiert kontrollieren – 5 Tipps
Seminarziel:
Die Teilnehmer können mitarbeiterorientiert führen und Mitarbeiter zu qualitativ und quantitativ besseren Arbeitsergebnissen motivieren.
 
Teilnehmer:
Das Seminar wendet sich an Menschen, die andere Menschen führen und motivieren sollen und wollen.
 
Termine und Veranstaltungsorte finden Sie hier
 
Seminarzeit:
1.Tag 14:00 - 19:00 Uhr plus Dinner
2.Tag 09:00 - 18:00 Uhr
3.Tag 09:00 - 16:00 Uhr
 
Seminarleiter:
Günter H. Seipp
 
Seminargebühr:
Je Teilnehmer 1.656,59 € zzgl. der ges. MwSt. Im Preis sind die Seminarunterlagen sowie eine zeitlich unbegrenzte, schriftliche Beratung in allen Führungsfragen für die Teilnehmer enthalten.
 
Weitere Informationen als PDF-Datei zum Download