Titelbild

aktueller Newsletter

Sehr geehrte Leserrin, sehr geejrter Leser,

Schlagfertigkeit ist eine viel gefragte Eigenschaft und es lässt sich mit ihr so mancher verbale Schlagabtausch gewinnen, andererseits gilt: „Schlagfertigkeit ist etwas, das sich in jedem Ehestreit bewährt, vorausgesetzt, du verzichtest darauf.“ Von welcher Schlagfertigkeit wird in dem einen oder anderen Fall gesprochen? Hilft die Schlagfertigkeit nur im Beruf und Privat nicht? Wenn Sie langfristig erfolgreich sein wollen, dann müssen Sie einen gemeinsamen Konsens finden, damit die „Besiegten“ keine Rachegedanken hegen und mit Ihnen gemeinsam gegen den Rest der Welt antreten. Was Ihnen erhebliche Vorteile bringt, ist eine positive Schlagfertigkeit, eine Schlagfertigkeit, die Ihren Gesprächspartner gut aussehen lässt, was wiederum Ihnen zugutekommt.

Leider ist es gar nicht so leicht, dass antrainierte Misstrauen gegen eine positive Schlagfertigkeit einzutauschen. Überall wird uns erzählt: "Sei vorsichtig, die anderen wollen dich nur übervorteilen, überfallen, ausrauben und betrügen." Diese negative Prägung erhalten wir durch unseren täglichen Umgang mit unseren Freunden und Bekannten, denn jeder kann schnell etwas Negatives zum Gespräch beisteuern. Die Nachrichten und das Internet sind voll mit schlechten Nachrichten, die vielen Menschen Angst einflößen. Aus diesem Grund suchen Viele Schutz in einer Gruppe, die sich gegen die bösen Außenstehenden besser wehren kann. Und gegen die Bedrohung darf mit Unterstützung der anderen Gruppenmitglieder mindestens in Gedanken mit der großen Keule zugeschlagen werden. Nur im realen Leben funktioniert die große Keule nicht. Eine positive Schlagfertigkeit können Sie dagegen  jeden Tag viele Male einsetzen.

Wenn Sie einem Menschen die Tür aufhalten und er bedankt sich dafür, dann können Sie natürlich auf gut hanseatisch sagen: „Dafür nicht.“ Sie könnten aber auch sagen: „Für Sie immer gerne.“ Mit welcher Bemerkung bleiben Sie eher in positiver Erinnerung? Und genau um die positive Wahrnehmung Ihrer Person geht es bei einer guten Schlagfertigkeit. Wenn Sie es schaffen, auch auf doppeldeutige Bemerkungen oder offene Angriffe positiv zu reagieren, werden Sie in kurzer Zeit nur noch von sympathischen Menschen umgeben sein.

Auf den letzten Newsletter kamen viele Anfragen zur guten Schlagfertigkeit, deshalb habe ich einen umfangreichen Beitrag mit vielen sofort anwendbaren Formulierungen online gestellt. Jeder Satz hilft Ihnen weiter. Hier geht es zum Beitrag: „Schlagfertigkeit, Ihre schärfste Waffe“. Wenn Ihnen der Beitrag gefällt und Ihnen bei den täglichen „Auseinandersetzungen" hilft, würde ich mich über ein „Like“ bei Facebook sehr freuen.

Mit herzlichem Gruß
Günter Seipp